Offizielle Website des VfR Großostheim

Sieg bei Heimpremiere

Sieg bei Heimpremiere

VfR Großostheim – (SG) TSV Großheubach 3:2 (2:2) | Der erste Sieg in der Bezirksliga ist geglückt. Nach der unglücklichen 1:2-Auswärtsniederlage vergangene Woche beim FV Karlstadt bezwang Aufsteiger VfR Großostheim die SG Großheubach/Miltenberg knapp aber verdient mit 3:2. Die erst 15-jährige Rinora Beqiraj erzielte den Siegtreffer.

Der VfR kam stark in die Partie und ging bereits in der 8. Spielminute in Führung. Tatjana Lang schickte die Kugel nach einer Balleroberung auf die Reise, Neuzugang Sophia Olt ging auf und davon und chippte den Ball eiskalt über die herausstürmende SG-Torhüterin Kim Huller zum 1:0. Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Bereits acht Minuten später traf Jessica Büttner zum 1:1-Ausgleich. In der 37. Spielminute setzte Winnie Lemmiter dann zu einem unnachahmlichen Sololauf an und ließ Kim Huller im SG-Tor keine Chance – 2:1. Aber die Gäste antworten postwendend. Erneut war es Jessica Büttner die zum 2:2 und damit zum Halbzeitstand traf. 

In der zweiten Hälfte gelang es dem VfR das Spielgeschehen etwas besser zu kontrollieren und sich dabei einige vielversprechende Möglichkeiten herauszuspielen. Doch blieben diese Situationen allesamt ungenutzt. In der 57. Spielminute war es Großostheims Nesthäkchen Rinora Beqiraj, mit 15 Jahren die jüngste Spielerin auf dem Platz, die eine mustergültige Vorlage von Heike Seitz nutzte und unhaltbar zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer im SG-Netz versenkte. Danach gab es noch mehrere Torchancen auf beiden Seiten. Ein höherer VfR-Sieg aber auch ein Unentschieden lagen im Bereich des Möglichen. Doch es passierte nichts mehr und Großostheims Frauen feierten ihren allerersten Bezirksligasieg. Die vor der Saison von Miltenberg nach Großostheim gewechselte Shirley Klapper feierte dabei ein gelungenes Pflichtspieldebüt im VfR-Trikot. Das Team von Trainer Torsten Meinert ist nun schon seit April 2017 zuhause ungeschlagen und konnte seitdem alle Spiele auf heimischem Terrain gewinnen. 

Aufstellung: Maren Bohlender – Anna-Lena Lewalski (61. Lisa Wilke), Sabrina Seitz, Rinesa Beqiraj, Mareike Dinkloh (61. Charlotte Knoche) – Shirley Klapper, Lisa Czekala, Rinora Beqiraj, Sophia Olt – Tatjana Lang, Heike Seitz (24. Winnie Lemmiter) 

Torfolge: 1:0 Sophia Olt (8.), 1:1 Jessica Büttner (16.), 2:1 Winnie Lemmiter (37.), 2:2 Jessica Büttner (40.), 3:2 Rinora Beqiraj (57.)