Last-Minute Pleite gegen den Tabellenführer

 

Ganz bitter! Bis in die Schlussphase hinein hielt die 1:0 Führung gegen den Ligaprimus, ehe Niclas Büttner mit zwei späten Treffern doch noch die drei Punkte in den Rucksack packte und diese mit zurück nach Sailauf nahm.

 

Es entwickelte sich gleich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, wobei der VfR leichte Feldvorteile besaß. Dennoch musste ein Standard zur ersten richtigen Gelegenheit herhalten – und der hatte es in sich! Michael Neumann trat aus gut 22 Metern zum Freistoß an und setzte die Kugel unhaltbar in den rechten Winkel zur 1:0 Führung (24‘). Vom Tabellenführer aus Sailauf, welcher vergangene Woche noch das Topspiel gegen Mechenhard gewann und dadurch seinen Vorsprung auf acht Punkte ausbauen konnte, war wenig bis gar nichts zu sehen, so dass der knappe Vorsprung für die Grün-Schwarzen durchaus verdient war. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

 

Auch im zweiten Abschnitt war der VfR mindestens gleichwertig und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. In der Folgezeit hatte die Rimpler-Truppe auch Chancen die Partie vom Ergebnis her vorentscheidend in eine Richtung zu lenken, doch Simon Cesari setzte den Ball nach tollem Zuspiel freistehend neben das Tor (57‘) und Marco Oster beförderte die Kugel knapp über das Gehäuse (70‘). Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn hier das 2:0 fällt. Wie schon vergangene Woche heißt es aber auch diesmal: Wer die Chancen vorne nicht macht, bekommt sie hinten – und so war acht Minuten vor dem Ende Gästespieler Niclas Büttner zur Stelle und markierte aus dem nichts das 1:1 (82‘). Der VfR war nun geschockt vom Ausgleich und Sailauf hatte innerhalb kürzester Zeit gleich drei Hochkaräter zur Führung, doch sowohl M. Binsack (85‘), als auch Linus Ebert (88‘) und J. Jasmann (89‘) setzten die Kugel Zentimeter neben das Tor. In der Nachspielzeit sollte es dann aber doch noch passieren: Mit der letzten Aktion des Spiels beförderte erneut Niclas Büttner einen Freistoß direkt ins untere rechte Eck und markierte das 1:2 (90‘+). Im Anschluss war direkt Schluss, so dass Sailauf einen sehr glücklichen Sieg einfuhr, doch genau dieses Glück hat man wohl auch als Tabellenführer. Der VfR kann dagegen auf die gezeigte Leistung aufbauen und sollte den Last-Minute Schock schnellst möglich abhaken.

 

 

VfR Großostheim – Sportfr. Sailauf 1:2 (1:0)

Aufstellung: M. Lucas – M. Vecchio, D. Brunner, D. Utay, S. Desiderio – M. Oster, A. Pascale, A. Rimpler (85‘ Chr. Milker), S. Cesari – M. Neumann, A. Ürüm

 

Bank: St. Bonn, P. Spall

 

Torfolge: 1:0 M. Neumann (24‘), 1:1 N. Büttner (82‘), 1:2 N. Nüttner (90‘+)

 

Zuschauer: 100, SR: N. Baudach